Logo

Die Ästhetik der Dinge

Brigitte Körber

"Es sind zumeist großformatige Gemälde, auf denen Zahnräder, Schrauben, Flansche und andere Bestandteile aus der Technik, mal dramatisch, meist sachlich insziniert sind. Die in Berlin geborene Malerin Brigitte Körber macht in der feintechnischen Produktion ihre Entdeckungen und arrangiert Präzisionsteile aus gehärtetem Stahl nach eigener Logik und ästhetischer Gesetzmäßigkeit. Hier dürfen Dinge wie Ufos über die Leinwand schweben. Sie werden in die Ferne gerückt oder unter die Lupe genommen. [..] Die eigene Wahrnehmung der technischen Welt ist von Faszination und Neugierde begleitet, die Brigitte Körber auch beim Betrachter ihrer Bilder erwecken möchte."

("Das Kettenrad im Kopf", A. Szypa, Künstlerporträt vis-á-vis, 2007)

  Zu den Werken

Druckversion